7

Henning von Bargen: Demokratie in Gefahr? Antifeminismus und der Kampf gegen moderne Geschlechterverhältnisse

Donnerstag, 21. März 2019 / 19:00 Uhr
FrauenGenderBibliothek Saar / Großherzog-Friedrich-Straße 111 / 66121 Saarbrücken

Antifeministische Positionen sind salonfähig geworden. Mit der Rede von „Staatsfeminismus“, „Frühsexualisierung“ oder „Gender-Wahn“ soll jegliche Entwicklung zu mehr Geschlechtergerechtigkeit und gleichberechtigter Vielfalt von Lebensweisen in Misskredit gebracht und bekämpft werden. Der Vortrag zeigt antifeministische Positionen und Netzwerke auf und wird deutlich machen, wie Antifeminismus die Brücke zwischen neu-rechten und konservativen Stimmen aus der Mitte der Gesellschaft bildet.

Foto: Stephan Röhl

Henning von Bargen ist seit 2007 Leiter des Gunda-Werner-Instituts für Feminismus und Geschlechterdemokratie in der Heinrich-Böll-Stiftung.

Der Eintritt ist frei.
Eine Kooperationsveranstaltung mit der FrauenGenderBibliothek Saar.

Veranstaltungsort und Kontakt:
FrauenGenderBibliothek Saar
Großherzog-Friedrich-Straße 111
66121 Saarbrücken
Tel. 0681-9388023
info@frauengenderbibliothek-saar.de
www.frauengenderbibliothek-saar.de
Facebook: Frauen Gender Bibliothek Saar

5. Freejazzfestival Saarbrücken

Celebrating the 80th birthday of Charles Gayle, Trevor Watts & Joe McPhee

„If the building is still standing when we’re through, we’ve failed.“ (Charles Gayle)

Programm:

Prolog:
Mittwoch, 3. April 2019 / 19:00 Uhr / Kino 8 ½

DEGREES ABOVE:
Nils Fischer – baritonsaxophon, bassklarinette, kontrabassklarinette
Hartmut Oßwald – tenorsaxophon, bassklarinette
Frank Paul Schubert – sopran- und altsaxophon
Andreas Krennerich – sopranino, sopran- und baritonsaxophon

Liveperformance zu Filmausschnitten von „Godzilla“:
Christof Thewes – posaune
Luciano Pagliarini – saxophon
& the members of the Nu-Band as special guests

Dokumentarfilm: „INSIDE OUT IN THE OPEN.
An expressive journey into the music known as free jazz“, USA 2001, 60 Min., Regie: Alan Roth, Filmgespräch mit dem Regisseur

Auftakt:
Donnerstag, 4. April 2019 / 19:00 Uhr / stiftung demokratie saarland

Vortrag:
Arne Reimer: „American FreeJazz Heroes – Geschichten aus dem Leben von Freejazzlegenden in Wort und Bild“

THE NU BAND:
Thomas Heberer – trompete
Mark Whitecage – saxophon, klarinette, flöte
Joe Fonda – bass
Lou Grassi – schlagzeug

1. Festivaltag:
Freitag, 5. April 2019 / 19:30 Uhr / gemeindezentrum alte kirche

WATTS / WESTON / EDWARDS / SANDERS:
Trevor Watts – saxophon
Veryan Weston – klavier
John Edwards – bass
Mark Sanders – schlagzeug

MATEEN / MILASIUS:
Sabir Mateen – saxophon, flöte, klarinette
Juozas Milasius – gitarre

GAYLE / CABRAS / BARCELLA:
Charles Gayle – saxophon
Manolo Cabras – bass
Giovanni Barcella – schlagzeug

2. Festivaltag:
Samstag, 6. April 2019 / 19:30 Uhr / gemeindezentrum alte kirche

KALUZA QUARTETT:
Anna Kaluza – saxophon
Christof Thewes – posaune
Jan Roder – bass
Kai Lübke – schlagzeug

STEAMBOAT SWITZERLAND:
Dominik Blum – orgel
Marino Pliakas – bass
Lucas Niggli – schlagzeug

MCPHEE / EDWARDS / KUGEL:
Joe McPhee – saxophon, trompete
John Edwards – bass
Klaus Kugel – schlagzeug

Epilog:
Sonntag, 7. April 2019 / 11:00 Uhr / café bar zing, rotenbergstraße 37

JAM-SESSIONS mit Festivalmusikern

————————————————————————–

FreeJazz-WORKSHOP für Anfänger & Fortgeschrittene:
Leitung: Hartmut Oßwald, Gastdozent am 6.4.: Charles Gayle

freitag, 5. april, ab 11:00 uhr,
samstag, 6.april, ab 11:00 uhr,
sonntag, 7. april, 11:00 uhr, konzert

Unkostenbeitrag 60 ,- €

Anmeldung per email an ohatmu@gmail.com

—————————————————————————–

Eintrittspreise:
Prolog Mi.: 15,– € / ermäßigt 10,– €
Auftakt Do.: 10,- € / ermäßigt 6,- €
Festivalkarte Fr. + Sa.: 40, – € / ermäßigt 30,– €
Abendkarte Freitag: 25,– € / ermäßigt 18,– €
Abendkarte Samstag: 25,– € / ermäßigt 18,– €

Aufgrund der limitierten Sitzplätze wird zur Reservierung der Tickets geraten, Kartenreservierung per email an: stwi@freejazzsaar.de.

Ausführliche Infos unter freejazzsaar.de

Gefördert wird das Festival durch das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, das Kulturamt Saarbrücken, die Heinrich-Böll-Stiftung, die Stiftung Demokratie Saarland, Saartoto, Arbeit und Kultur, SR2 Kulturradio, die Sparkasse Saarbrücken, die Schweizer Kulturstiftung ProHelvetia und großzügige private Spenden.