Veranstaltungsreihe zu Feminismus

Auf der ganzen Welt kämpfen Frauen gegen die Ausbeutung, Unterdrückung und Gewalt des Patriarchats. Argentinische Frauen erheben sich gegen Femizide, die kurdischen Frauenverteidi-gungseinheiten gegen den IS, in Polen finden Massendemonstrationen für das Recht auf Abtrei-bung statt, Frauen im Iran protestieren gegen den islamischen Kleidungszwang. Auch Kämpfe gegen geschlechtsspezifische Ausbeutung werden zunehmend sichtbarer. Ein Beispiel hierfür sind die knapp 6 Millionen Frauen, die am 8. März 2018 in Spanien ihre Arbeit bestreikten. Zudem kämpfen Frauen alltäglich damit, sexualisierter Gewalt zu entgehen, die doppelte Ausbeutung durch Lohn- & Hausarbeit zu überleben oder die männliche Logik des öffentlichen Raums zu über-listen. Wir wollen einen Feminismus, der in der Lage ist, die politischen Kämpfe zu führen und eine Gesellschaft zu errichten, in der die alltäglichen Kämpfe von Frauen überwunden sind. Dieser muss eine materialistische Kritik der Geschlechterverhältnisse ebenso leisten, wie die Formulierung von gemeinsamen politischen & sozialen Interessen von Frauen als Ausgangspunkt feministischer Praxis. Er muss sich den schon geführten Debatten und Kämpfen bewusst werden. Unsere Verans-taltungsreihe will die Diskussionen um einen solchen Feminismus auch in Saarbrücken führen und lädt alle interessierten Menschen ein, dies mit uns zu tun.

Veronika Kracher: It’s not just boys‘ fun.

Geschlechterbilder in der radikalen Linken
Dienstag, 07. Mai 2019 / 19 Uhr
Rosa Luxemburg Stiftung / Futterstr. 17-19 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Koschka Linkerhand: Die gelebten Realitäten von Frauen und Mädchen

Eine materialistische Kritik des Patriarchats
Mittwoch, 15. Mai 2019 / 18 Uhr
NN 19 / Nauwieserstr. 19 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Charlotte Mohs: „Marxismus & Feminismus. Eine gückliche Ehe?“

Überlegungen zum Verhältnis von Klasse und Geschlecht
Freitag, 17. Mai 2019 / 19 Uhr /
NN 19 / Nauwieserstr. 19 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Carolina Balderrama: „Ni una menos!“

Einblick in die feministische Bewegung in Lateinamerika
Freitag, 07. Juni 2019 / 19 Uhr
Kino 8 1/2 / Nauwieserstr. 19 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Zum Veranstaltungsplakat