Neue Ausgabe der Saarbrücker Hefte #124

Die Saarbrücher Hefte #124 mit einem Kommentar von Erich Später, Geschäftsführer der Heinrich-Böll-Stiftung Saar. Das Editorial fasst den Artikel zusammen: „Das öffentliche Bild Saarbrückens ist ohnehin schon genug von Krieg, Soldaten und Generälen geprägt. Unser Autor Erich Später kommentiert den Bericht der Straßennamenkommission des Bezirks Mitte und fordert, endlich des antifaschistischen Widerstands im Saarland der Jahre 1935 bis 1945 in würdiger Form zu gedenken. Genau das Gegenteil hat der Saarbrücker Stadtrat im Jahr 1956 getan. Wir veröffentlichen als historisches Dokument das Protokoll der Stadtratssitzung von 26. September 1956. Die Folgen dieser Sitzung beschäftigen uns bis heute.“

Die Ausgabe ist erhältlich im gut sortierten Buchhandel oder über die Website