Ausstellung: „1948.“ Zur Gründung des Staates Israel

28.10. 2019 – 21.11.2019
Rathaus Saarbrücken / Hauberrisser Saal

Vorgeschichte und Gründung des modernen Israel gehören zu den zentralen Epochen der neueren Geschichte. Die Ausstellung 1948 leistet die lange überfällige Aufarbeitung. Überfällig, weil keine andere Epoche in den vergangenen Jahrzehnten mehr historischen Verzerrungen ausgesetzt war. Historiker, Politologen und Nahostexperten sichteten in über 5.000 Arbeitsstunden Quellen, Dokumente, Bildmaterial, authentische Korrespondenzen, anerkannte Fachliteratur und Zeitzeugen. Auf 32 Schautafeln gelingt es 1948, einen beachtlichen historischen Kontext zu vermitteln. Innerhalb eines Jahres stand die Ausstellung schon an rund 25 Standorten bundesweit, darunter Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Mosbach im Odenwald und Aue.
Träger der Ausstellung 1948 ist der Münchner Verein für Demokratie und Information (DEIN e.V.), unterstützt von einer wissenschaftlichen Jury und einem namhaft besetzten Beirat.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag bis Freitag, 9.00 bis 18.00 Uhr.

Montag 28.10.2019 Vernissage:

Begrüßung durch Oberbürgermeister Uwe Conradt
Begrüßung durch Eric Barth für die DIG AG Saar
Einführungsvortrag Dr. Oren Osterer
Anschließend Rundgang durch die Ausstellung im Hauberrisser Saal und Umtrunk

Veranstalter: Landeshauptstadt Saarbrücken in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. Arbeitsgemeinschaft Saar.
Träger der Ausstellung ist der Münchner Verein für Demokratie und Information (DEIN e.V.).  Kurator der Ausstellung ist der Historiker Dr. Oren Osterer.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Mehr Infos zur Auusstellung