Burschenschaften in Saarbrücken – Zur Kritik rechter Männerbünde

Donnerstag, 22. Oktober 2020 / 19:00 Uhr
Online Veranstaltung

Fackelzüge, Uniformen, „Ariernachweise“ und antisemitische Ausfälle – Rechte und deutschnationale Studentenverbindungen fallen immer wieder durch ein Verhalten auf, das ihr nach außen vertretenes Selbstbild als „demokratischen und rechtsstaatlichen Prinzipien verpflichtet“ regelmäßig in Frage stellt.
Unser Online-Vortrag „Burschenschaften in Saarbrücken – Rechtsradikale Männerbünde oder freiheitliche Akademikerverbände?“ stellt einige der in Saarbrücken aktiven Burschenschaften vor und geht unter anderem der Frage nach, welches Verhältnis die Burschenschaften und ihre Mitglieder tatsächlich zu grundlegenden demokratischen Werten, Gleichheit und Menschenrechten an den Tag legen. Referieren wird Marco Sutter von der Antifa Saar / Projekt AK. Die Saarbrücker Gruppe arbeitet seit vielen Jahren u.a. zu den Themen Antifaschismus, Antirassismus und gegen Antisemitismus und wirft regelmäßig ein wachsames Auge auf die Saarbrücker Burschenschaftsszene.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Die nötigen Einwahlinformationen werden wir zeitnah veröffentlichen.
Hier gehts zur Facebook Veranstaltung
Ein Veranstaltung in Kooperation mit der Linken Liste –  SDS & Unabhängige Saar.