Heinrich-Böll-Stiftung und VCD präsentieren Mobilitätsatlas

Donnerstag, 12. März 2020 / 19.00 Uhr
Filmhaus / Mainzer Str. 8 / 66111 Saarbrücken

Der Mobilitätsatlas – Daten und Fakten für die Verkehrswende

Eine Atlas-Publikation steht im Vordergrund der Präsentation mit Referent Dr. Werner Ried vom Verkehrsclub Deutschland: Der neue Mobilitätsatlas der Heinrich-Böll-Stiftung und Verkehrsclub Deutschland beleuchtet aktuelle Themen der Verkehrswende.

Dr. Werner Ried wird ausgewählte Themen aufgreifen mit besonderem Blick auf die saarländische Situation der Verkehrspolitik.

Dr. Werner Ried ist stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Landesverband Saar, und ein saarländischer Bahnexperte par excellence. Er hat bei dem  Verkehrswissenschaftler und Geografen Heiner Monheim in Trier promoviert. Sein Thema ist das Entwicklungspotenzial der Eisenbahnen im SaarLorLux-Raum. Mit Reinhard Klimmt schrieb er 2010 ein visionäres Buch zum gleichen Thema: »Auf die Schiene mit der Großregion «. Ried ist Mitarbeiter zweier Eisenbahnen: In Frankfurt arbeitet er für DB Fernverkehr zur digitalen Transformation; bei der saarländische BahnLog GmbH ist er stellvertretender Eisenbahnbetriebsleiter. Jüngstes Interview zur Situation des Bahnverkehrs im Saarland: „Eisenbahn findet hier in den Köpfen nicht statt“. (Saaarbrücker Hefte Nr. 120, Dezember 2019)

Eintritt frei.
Je ein kostenloses Exemplar des Mobilitätsatlas liegt für die Besucher*innen der Veranstaltung bereit soweit der Vorrat reicht.
Mehr Infos: https://www.boell.de/de/mobilitaetsatlas
Eine Kooperationsveranstaltung der Heinrich-Böll-Striftung Saar mit dem Verkehrsclub Deutschland.