Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Konzert: Gustav Mahler „Lied von der Erde“ und Tzvi Avni „Credo“

1 März/19:00 - 21:30

Ensemble des Kammerorchesters

Das Kammerorchester der Großregion (KOG) präsentiert Gustav Mahlers Spätwerk „Das Lied von der Erde“ in seiner Fassung für Kammerorchester von Arnold Schönberg und Rainer Riehn. Die Soloparts des symphonischen Liederzyklus von 1908 werden von der Mezzosopranistin Amira Elmadfa und dem Tenor Michael Müller-Kasztelan übernommen. Das Orchester wird unter der Leitung seines Dirigenten Stefan Bone musizieren. Außerdem wird das Werk „Credo“ des israelischen Komponisten und Saarbrücker Ehrenbürgers Tzvi Avni auf dem Programm stehen. Der Europabevollmächtigte der Landesregierung, Staatssekretär David Lindemann, wird das Konzert mit einem Grußwort eröffnen. Der Eintritt ist frei. Tickets erhalten Sie unter: https://www.hfmsaar.de/veranstaltung-details/KOG_2024

Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Saar, dem Ministerium für Bildung und Kultur sowie der Heinrich-Böll-Stiftung Saar statt und ist Teil einer Konzertreihe des Kammerorchesters der Großregion mit Werken bedeutender jüdischer Komponisten, die sich am 13. Mai 2024 in der Saarbrücker Synagoge fortsetzen wird.

Tzvi Avni wurde 1927 in Saarbrücken geboren. Zusammen mit seiner Familie konnte er kurz nach der Saarabstimmung vor dem Nazi-Terror nach Palästina fliehen. Bis heute lebt und arbeitet er in Tel Aviv und in seinem Oeuvre nehmen Werke für Kammerorchester einen besonderen Stellenwert ein. Am 13.05.24 wird das Werk „De Profundis“ von Tzvi Avni auf dem Programm stehen: ein Streichquartett, welches er eigens für Streichorchester umgearbeitet hat. In diesem Konzert, das am Vorabend des 76. Jahrestags der Staatsgründung Israels in der Saarbrücker Synagoge stattfinden wird, soll außerdem Musik von Tzvi Avnis Lehrer, dem deutsch-israelischen Komponisten Paul Ben-Haim – auch er ein Palästina-Emigrant der 1930er-Jahre – erklingen, um so eine Traditionslinie aufzuzeigen, die für Avnis eigenes Oeuvre von großer Bedeutung ist. Werke von Felix Mendelssohn und Arnold Schönberg werden das Konzert abrunden und in einen
größeren Kontext stellen.

Kammerorchester der Großregion:
2021 als paneuropäisches, sinfonisches Kammerorchester gegründet, setzt sich das Kammerorchester der Großregion (KOG) aus jungen professionellen Musiker:innen der europäischen Großregion zusammen und möchte zum Wiedererstarken der Musikkultur in dieser Herzkammer Europas seinen Beitrag leisten. Aus einem flexiblen Kern von 40 Musiker:innen bestehend, erarbeitet es pro Jahr fünf bis sechs Konzertprogramme in unterschiedlicher Besetzung und führt diese an verschiedenen Orten der deutsch-französischen Grenzregion auf.

Plakat PDF zum Download

Foto: © André Mailänder

Details

Datum:
1 März
Zeit:
19:00 - 21:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Hochschule für Musik Saar / Konzertsaal
Bismarckstr. 1
66111 Saarbrücken,