Lesung mit Max Annas: „Terminus Leipzig“

Donnerstag, 22. September 2022 / 19:00 Uhr
Brasserie Terminus / Bleichstr. 32 /66111 Saarbrücken

TERMINUS LEIPZIG

In Lyon wird ein deutsches Ehepaar ermordet, ehemalige Mitglieder einer linksextremen Gruppe. Christine, hartgesottene Kommissarin in einer Antiterroreinheit und nach einer blutigen Aktion gerade erst rehabilitiert, findet am Tatort ein altes Foto: Es zeigt sie selbst als Kind, mit ihrer Mutter, die vor kurzem Selbstmord begangen hat – und einen »Wolfgang«. Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf eine Mail desselben Wolfgang im Postfach ihrer Mutter, kurz vor deren Selbstmord.
Zur gleichen Zeit in der Nähe von Leipzig. Das Haus von Wolfgang und Elke am Rand einer Kiesgrube steht kurz vor dem Abriss. Es ist Zeit, einige im Garten versteckte Relikte aus der Vergangenheit auszugraben, zumal Wolfgang wegen seiner antifaschistischen Twitter-Posts massiv bedroht wird. Christine ahnt nicht, dass in dieser Nacht noch andere auf dem Weg dorthin sind – und dass sie schon bald nichts mehr unter Kontrolle haben wird…

Max Annas wird das TERMINUS LEIPZIG vorstellen, dass er gemeinsam mit Jérôme Leroy vierhändig geschrieben hat.

Max Annas, geboren 1963, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er hat vor 2014 etwa ein Dutzend dokumentarischer Bücher veröffentlicht und seither neun Romane. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Zuletzt erschien MORDUNTERSUCHUNGSKOMMISSION: Der Fall Daniela Nitschke (Rowohlt 2022).

 

TERMINUS LEIPZIG
Erschienen im März 2022
https://edition-nautilus.de/programm/terminus-leipzig/

MORDUNTERSUCHUNGSKOMMISSION
Der Fall Daniela Nitschke
Erschienen im Juli 2022
https://www.rowohlt.de/buch/max-annas-morduntersuchungskommission-der-fall-daniela-nitschke-9783498002695

Reservierungen unter: terminus.sb@mail.de

„BÖLL au TERMINUS“ ist eine Veranstaltungsreihe der Heinrich-Böll-Stiftung Saar in Kooperation mit der Brasserie Terminus.

 

PDF von Flyer und Plakat zum Download