Zum Inhalt springen
Portrait Lukas Bärfuss

Lesung: Lukas Bärfuss „Hagard“ & „Die toten Männer“

    Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun (Schweiz), ist Dramatiker und Romancier, Essayist und Dramaturg. Seine Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane sind in zwanzig Sprachen übersetzt. Nachdem er 2002 mit „Die toten Männer“ als Buchautor international in Erscheinung getreten war, wurde er ein Jahr später für „Die sexuellen Neurosen unserer Eltern“ als bester Nachwuchsdramatiker ausgezeichnet… Weiterlesen »Lesung: Lukas Bärfuss „Hagard“ & „Die toten Männer“

    Collage Text und Bild

    Kritik der Männlichkeit statt „kritische Männlichkeit“

      Vortrag und Diskussion mit Kim Posster Wie entsteht „Männlichkeit“ überhaupt? Wie äußert sich diese Subjektivität im kapitalistischen Patriarchat und wie sollte eine Auseinandersetzung damit aussehen? Gibt es überhaupt sogenannte „toxische Männlichkeit“ oder ist Männlichkeit schon an sich zu kritisieren? Dass traditionelle Männlichkeit aus der Zeit gefallen ist, hat sich inzwischen – insbesondere im linken und… Weiterlesen »Kritik der Männlichkeit statt „kritische Männlichkeit“

      Buch im Gespräch: Hans-Joachim Hoffmann – Verwirrende Wege

        Die Heinrich Böll Stiftung Saar und die Henn’sche Buchhandlung laden zu einer Lesung mit dem Autor Hans-Joachim Hoffmann unter dem Motto „Buch im Gespräch“ ein. Die Lesung ist eingebettet in ein Gespräch, das Klaus Burr (Ehrenmitglied des Stadtgeschichtlichen Museums Ottweiler) mit Hans-Joachim Hoffmann führen wird. Das Buch befasst sich in den ersten drei Kapiteln mit… Weiterlesen »Buch im Gespräch: Hans-Joachim Hoffmann – Verwirrende Wege

        Vortrag: Jüdisches Leben in der Kreisstadt St. Wendel: Emanzipation – Verfolgung – Vernichtung

          Von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis Anfang der 1930er Jahre des vorigen Jahrhunderts entwickelte sich in der Kreisstadt St. Wendel ein außergewöhnliches jüdisches Leben. Dieses endete am 22. Oktober 1940, als St. Wendel mit der Deportation der 4 letzten jüdischen Bürger(innen) „judenfrei“ (so die Sprache der Nazis) wurde. Heute findet man nur noch… Weiterlesen »Vortrag: Jüdisches Leben in der Kreisstadt St. Wendel: Emanzipation – Verfolgung – Vernichtung

          Filmvorführung: Der Jungfrauenwahn

            Wie verträgt sich für junge Muslime, die in einer freien Gesellschaft leben, die Herkunftskultur der Eltern mit den eigenen Wünschen? Welche Bedeutung hat dabei das Gebot der Jungfräulichkeit?Die Protagonisten des Films – der Psychologe Ahmad Mansour, die Anwältin Seyran Ates, die Femen-Aktivistin Zana Ramadani und die Studentin Arife Yalniz – geben sehr persönliche Antworten auf… Weiterlesen »Filmvorführung: Der Jungfrauenwahn