Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung: Michael Krüger „Verabredung mit Dichtern. Erinnerungen und Begegnungen“

16 April/19:00 - 21:00

im Rahmen der Lesereihe BÖLL & HOFSTÄTTER in der Stiftung Demokratie Saarland

2013 endet in München eine Ära. Michael Krüger, der langjährige Leiter des Hanser Verlags, zieht sich aus dem aktiven Verlagsgeschäft zurück. Er hat nicht nur den Verlag geleitet und die Zeitschrift Akzente herausgegeben. Als Dichter und Schriftsteller, als Kritiker, Herausgeber und Übersetzer bleibt er weiterhin aktiv. Im deutschen Kulturleben ist er omnipräsent und unverzichtbar.

Zu seinem 80. Geburtstag legt der leidenschaftlich Lesende, Schreibende, Verlegende nun eine Rückschau auf sein reiches Leben vor. Er berichtet von seiner Kindheit in Sachsen-Anhalt, seiner Jugend in Berlin, der Arbeit in München, den literarischen Reisen und von der Fülle seiner Begegnungen und Erlebnisse mit deutschsprachigen und internationalen Dichtern; mit den meisten war er befreundet. Der Enthusiasmus seiner leichthändig unterhaltenden und geistvoll anregenden Schilderungen nimmt vom ersten bis zum letzten Satz gefangen.

„Eigentlich habe ich meine Arbeit im Verlag bis zum Ende als nachgeholtes Studium verstanden. Ich war ein lebenslanger Student, der sich die besten Lehrer suchen durfte und dafür sogar noch Gehalt bezog.“ Michael Krüger

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Saar und Ludwig Hofstätter im Rahmen der Lesereihe BÖLL & HOFSTÄTTER in der Stiftung Demokratie Saarland.

Wichtiger Hinweis

Die Eintrittskarten (8 Euro, erm. 5 Euro) erhalten Sie in der Buchhandlung St. Johann, Kronenstraße 6, 66111 Saarbrücken, Tel.: 0681-95805464 oder über: buchhandlung.st.johann@t-online.de

Michael Krüger, geboren 1943 in Wittgendorf/Kreis Zeitz. Nach dem Abitur absolvierte er eine Verlagsbuchhändler- und Buchdruckerlehre. Daneben besuchte er Veranstaltungen der Philosophischen Fakultät als Gasthörer an der Freien Universität Berlin. In den Jahren von 1962 bis 1965 lebte Michael Krüger als Buchhändler in London. 1966 begann seine Tätigkeit als Literaturkritiker. Zwei Jahre später übernahm er die Aufgabe des Verlagslektors im Carl Hanser Verlag, dessen Leitung er im Jahre 1986 übernommen hat. Seit 1981 ist er Herausgeber der Literaturzeitschrift Akzente. Im Jahr 1972 veröffentlichte Michael Krüger erstmals seine Gedichte, und 1984 debütierte er als Erzähler mit dem Band „Was tun? Eine altmodische Geschichte“. Es folgten weitere Erzählbände, Romane, Editionen und Übersetzungen. „Die Cellospielerin“ ist sein erster Roman im Suhrkamp Verlag. Seine Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen bedacht, jüngst wurde Michael Krüger zum ersten Poeta Laureatus des Literaricum Lech 2023 gewählt.

Details

Datum:
16 April
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Politische Akademie der SDS
Europaallee 18
66113 Saarbrücken,
Veranstaltungsort-Website anzeigen