Heinrich-Böll-Stiftung Saar – die grüne politische Landesstiftung

Die folgenden Seiten unserer Homepage stellen unsere Arbeit vor, geben Hinweise zu unseren aktuellen Veranstaltungen, enthalten spannende Vorträge.
Außerdem finden Sie hier Fotos unserer Veranstaltungen und interessante Links zu grünennahen und anderen Institutionen.
Gerne können sie uns auch Ihre Anregungen, Kritik, aber auch Lob zusenden.
Eine informative Lektüre wünscht Ihnen Ihre Heinrich-Böll-Stiftung Saar.

Webdossier „Kommunale Verkehrswende“

Zukunftsvision: So könnte ein Tag in der Stadt nach der Verkehrswende aussehen: Busse, E-Bikes, Fahrräder, breite Gehwege und Zebrastreifen. Mehr dazu …

In Kommunen findet die Verkehrswende bereits statt. Wie sieht die lebenswerte Stadt der Zukunft aus? Warum brauchen wir überhaupt eine kommunale Verkehrswende? Welche guten Beispiele gibt es für Fuß- und Radverkehr, ÖPNV-Ausbau, E-Mobilität und Multimodalität? Wir zeigen Praxisbeispiele für die kommunale Verkehrswende in Deutschland und Europa.

In neun Kapiteln geht es hinaus auf die Straße, hinein in die Regionalbahn, rauf aufs Rad und mit Köpfchen ins Auto. Wie könnte ein Tag in der Stadt nach der Verkehrswende aussehen? Welches sind die Zutaten für eine erfolgreiche Transformation der Mobilität? Wir haben uns umgesehen im Fußgängerparadies Vitoria-Gasteiz, beim Radverkehrs-Champion Karlsruhe, in der Welthauptstadt der E-Mobilität Oslo, in der Lebensqualitäts-Metropole Wien, besuchten die Pionierin der Flatrate-Mobilität Helsinki und den ÖPNV-Leuchtturm Zürich.
Außerdem im Webdossier: Kompakte Argumente für Veränderung, lebenswerte statt autogerechte Stadt, mehr Flächengerechtigkeit im Straßenraum, bessere Luft zum Atmen und mehr Sicherheit – jeweils mit Infografik.
Am Ende dann für Kommunen, die die Verkehrswende umsetzen wollen, Tipps zur Bürgerbeteiligung und Kommunikation und eine Übersicht der zahlreichen Förderprogramme, die Bund, Länder und die EU anbieten. Aber was heißt hier am Ende, das ist für viele der Anfang ihrer kommunalen Verkehrswende und auch wir bleiben dran!

Zum Webdossier „Kommunale Verkehrswende“

Vortrag: Demokratie in Gefahr? Antifeminismus und der Kampf gegen moderne Geschlechterverhältnisse

Donnerstag, 21. März 2019 / 19:00 Uhr
FrauenGenderBibliothek Saar

Großherzog-Friedrich-Straße 111
66121 Saarbrücken

Antifeministische Positionen sind salonfähig geworden. Mit der Rede von „Staatsfeminismus“, „Frühsexualisierung“ oder „Gender-Wahn“ soll jegliche Entwicklung zu mehr Geschlechtergerechtigkeit und gleichberechtigter Vielfalt von Lebensweisen in Misskredit gebracht und bekämpft werden. Der Vortrag zeigt antifeministische Positionen und Netzwerke auf und wird deutlich machen, wie Antifeminismus die Brücke zwischen neu-rechten und konservativen Stimmen aus der Mitte der Gesellschaft bildet.

Zur Veranstaltung

Veranstaltungsreihe im Februar

Lothar Galow-Bergemann:
Digitalisierung der Arbeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Reichtum

Mittwoch, 6. Februar 2019 / 19:30 Uhr
Buchhandlung St. Johann / Kronenstraße 6 / Saarbrücken

Zur Veranstaltung

Stefan Dietl: Prekäre Arbeitswelten – Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum

Dienstag, 12. Februar 2019 / 19:30 Uhr
Buchhandlung St. Johann / Kronenstraße 6 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Anetta Kahane / Martin Jander: PEGIDA – Der zögerliche Untergang der DDR

Donnerstag, 21. Februar 2019 / 19.00 Uhr
Kino Achteinhalb / Nauwieser Straße 19 / Saarbrücken
Zur Veranstaltung

Filmvorführung & Werkstattgespräch mit Marcel Ophüls

Freitag, 18. Januar 2019 / 17:30 Uhr
Politische Akademie der SDS / Europaallee 18 / 66113 Saarbrücken

„Zwei ganze Tage – Wir wollen uns ein Luftschloss bauen“

Auch zur 40. Ausgabe begrüßt das Filmfestival Max Ophüls Preis mit Marcel Ophüls den Sohn seines Namensgebers und einen der bedeutendsten politischen Dokumentarfilmer unserer Zeit. Mehrfach ausgezeichnet (u.a. 1988 mit dem Oscar für HOTEL TERMINUS) hat er mit seinen komplexen und kongenial montierten Filmdokumenten immer wieder den Diskurs insbesondere zur Auseinandersetzung mit der Nazi-Diktatur befeuert.

Zum Film

US-Präsident Woodrow Wilson und der Frieden von Versailles

Mittwoch, 16. Januar 2019 / 18:00 Uhr
Politische Akademie der SDS / Europaallee 18 / 66113 Saarbrücken

In den Jahren 1917 bis 1919 wurde US-Präsident Woodrow Wilson zur Schlüsselfigur der Weltpolitik, seine Vision von der Neuordnung der Welt auf der Grundlage kollektiver Sicherheit, nationaler Selbstbestimmung, freiem Handel und Demokratie nährte bei Menschen auf der ganzen Welt die Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit. Der Versailler Vertrag enttäuschte diese Hoffnungen jedoch, und Wilson wurde von vielen Zeitgenossen und Historikern des Verrats an seinen Prinzipien beschuldigt. In seinem Vortrag wird Manfred Berg die Rolle des US-Präsidenten auf der Pariser Friedenskonferenz, einschließlich seiner Haltung in der Saarfrage, sowie den Versailler Vertrag insgesamt einer kritischen Würdigung unterziehen.

Zur Veranstaltung